Institut für Pharmazie und Biochemie - Therapeutische Lebenswissenschaften

   
   

Aktuell / Veranstaltungskalender


Am Montag,  14.07.2014, 17.15 Uhr,hält im Institut für Pharmazie und Biochemie Herr Dr. Aswin Mangerich, Molecular Toxicology, Department of Biology, University of Konstanz, den Vortrag: "Poly(ADP-ribosyl)ation: A drug and toxicant induced genotoxicstress response regulating physico-chemical properties of target proteins"  ... Link: Vortrag Herr Dr. Aswin Mangerich, Molecular Toxicology, Department of Biology, University of Konstanz 
Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) richtet ein neues Schwerpunktprogramm (SPP) ein, welches in den kommenden Jahren grundlegende wissenschaftliche Fragestellungen im besonders aktuellen Forschungsgebiet natürlicher Nukleinsäuremodifikationen erforschen wird.  ... Link: Neues DFG Schwerpunktprogramm 1784 "Chemische Biologie natürlicher Nukleinsäure-Modifikationen" wird von Mark Helm am Institut für Pharmazie und Biochemie der JGU koordiniert 
In Cincinnati, Ohio, USA wurde Prof. Dr. Mark Helm mit der Auszeichnung „Zimmer International Scholar 2014“ geehrt.  ... Link: Mark Helm wird in Cincinnati als „Zimmer International Scholar“ ausgezeichnet 
An der Johannes Gutenberg Universität Mainz ist im Institut für Pharmazie und Biochemie ab sofort eine befristete Stelle alsWiss. Mitarbeiterin oder Wiss. Mitarbeiter EGr. 13 TV-L (50%) zu besetzen  ... Link: Stelle als wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (50 %) zu besetzen 
Computerunterstütztes Wirkstoffdesign (CADD) ist ein Eckpfeiler der modernen Arzneistoffentwicklung. Dabei werden Computermethoden eingesetzt um die Arzneistofffindung und Optimierung effizienter zu gestalten.  ... Link: Fast 60.000 Euro für forschungsorientierte Lehre in der Pharmazie 
Peter Wich wird für seine Arbeiten zu bioinspirierten Nanomaterialien anlässlich der Tagung "Frontiers in Medicinal Chemistry” in Tübingen ausgezeichnet  ... Link: Jun.-Prof. Dr. Peter Wich erhält Innovationspreis in Medizinisch/Pharmazeutischer Chemie (gemeinsam vergeben von DPhG und GDCh) 
Hier finden Sie Materialien zur Vorlesung "Spezielle Rechtsgebiete der Pharmazie" für Studierende im praktischen Jahr.  ... Link: Material zur Vorlesung "Spezielle Rechtsgebiete der Pharmazie" 
Bei der Weihnachtsfeier 2013 des Instituts für Pharmazie und Biochemie sind € 500 an Spenden für Bärenherz – Stiftung für schwerstkranke Kinder zusammengekommen.  ... Link: Mitarbeiter des Instituts für Pharmazie und Biochemie unterstützen die Bärenherz-Stiftung 
Innovative Therapieoptionen für Darmkrebs im Fokus   ... Link: Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert Mainzer Krebsforschungsprojekt mit 1,3 Millionen Euro 
 Anwendungsbereich von Statinen könnte gezielt auf entzündungshemmende Therapieformen ausgedehnt werden  ... Link: Wirkmechanismus von Statinen bei entzündlichen Prozessen aufgedeckt 
Auszeichnung für besondere wissenschaftliche Qualifikationen   ... Link: Jun.-Prof. Dr. Ruth Brenk erhält Preis für Nachwuchswissenschaftler der DPhG-Stiftung 
Drei Arbeitsgruppen des Institutes für Pharmazie und Biochemie (AK Helm, AK Langguth, AK Wich) sind aktiv am neu gegründeten Sonderforschungsbereich zum Thema "Nanodimensionale polymere Therapeutika für die Tumortherapie" beteiligt. In der Zusammenarbeit mit Mainzer Chemikern und Medizinern werden in den kommenden 4 Jahren neue Ansätze zur Nanopartikel-basierten Immuntherapie gegen Krebs erforscht.  ... Link: Neuer Sonderforschungsbereich mit Beteiligung der Pharmazie eingerichtet  
Bettina Krieg (Pharmazeutische Chemie, Arbeitskreis Prof. Helm) erhält von der Akademie der Wissenschaften und Literatur in Mainz ein Reisestipendium in Höhe von 500,- Euro.

 

 ... Link: Akademie der Wissenschaften und Literatur verleiht Reisestipendium an Bettina Krieg 
Dieses Jahr kann sich das Institut für Pharmazie und Biochemie gleich über zwei Preisträgerinnen und einen Preisträger bei der Preisverleihung des diesjährigen Dies Academicus der Uni Mainz freuen. Weitere Informationen finden Sie hier  ... Link: gleich 3 Preisträger des IPB am DIES ACADEMICUS 2013 ausgezeichnet 
Am Dienstag, 09.04.2013 findet im Seminarraum C 05, Raum 00.314, Gebäude Chemie HS 2321 das Minisymposium "Membranbiochemie" des Instituts für Pharmazie und Biochemie statt. Das genaue Programm finden Sie hier  ... Link: Minisymposium "Membranbiochemie" 
Mainzer Chemiker experimentiert in ProSieben Sendung „Galileo“. Der 15-minütige Bericht zum Thema „E-Nummern: Nitrat/Nitrit” wird am Dienstag den 5. März um 19 Uhr auf ProSieben ausgestrahlt. Weitere Informationen  ... Link: Mainzer Chemiker experimentiert in ProSieben Sendung „Galileo“ 
Am Mittwoch, 06.02.2013 findet im Institut für Pharmazie und Biochemie, Staudinger Weg 5, eine Informationsveranstaltung zum Studierendenaustausch ins Ausland für Pharmaziestudierende statt. Weitere Informationen finden Sie hier  ... Link: Informationsveranstaltung Studierendenaustausch ins Ausland (z. B. nach Dijon) 
Forscher des Heidelberger DKFZ haben in Zusammenarbeit mit der Helm Gruppe am Institut für Pharmazie und Biochemie der JGU Mainz eine Kooperation zwischen zwei RNA Methyltransferase aufgedeckt.  ... Link: RNA Methylierung beeinflusst Proteinbiosynthese und embryonale Entwicklung in Säugern  
Mit einer Gesamtsumme von über 1,5 Millionen Euro fördert die DFG in einer zweiten Förderperiode erneut die Erforschung der biochemischen, epigenetischen und zellbiologischen Zusammenhänge von DNA und RNA Methylierung durch die Methyltransferase Dnmt2.  ... Link: Erneute Förderung der Forschergruppe FOR 1082 „Dnmt2“ durch die DFG 
Markus Hirsch (Arbeitskreis Prof. Helm) hat von der Akademie der Wissenschaften und Literatur in Mainz ein Reisestipendium in Höhe von 1000,- EUR erhalten. Die von Professor Ringsdorf begründete Förderung hat das Ziel junge und begabte Nachwuchswissenschaftler in ihrer wissenschaftlichen Karriere zu unterstützen und Auslandsaufenthalte zu fördern bzw. zu unterstützen  ... Link: Akademie der Wissenschaft und Literatur verleiht Reisestipendium an Markus Hirsch 
Am Donnerstag, 03.05.2012 wurde Herr Dr. Werner Kiefer (Medizinische/Pharmazeutische Chemie) im Rahmen des DIES Legendi 2012 mit dem Lehrpreis des Senats der JGU ausgezeichnet. Weitere Informationen finden Sie hier  ... Link: Dr. Werner Kiefer beim DIES LEGENDI 2012 mit dem Lehrpreis des Senats der JGU ausgezeichnet 
Bakterielle Infektionen werden in der ersten Verteidiungslinie des menschlichen Körpers, dem angeborenen Immunsystems, unter anderem durch Rezeptoren erkannt, die mikrobielle Nukleinsäuren von menschlichen unterscheiden können. Weitere Informationen....  ... Link: Bakterien "verstecken" ihre Nukleinsäuren vor Erkennung durch das Immunsystem 
Drei Pharmaziestudenten der Universität Mainz freuen sich riesig: Sie belegten beim deutschlandweiten Studentenwettbewerb zum Thema „Schmerz im Fokus“ der Novartis Consumer Health GmbH den ersten Platz. Weitere Informationen..  ... Link: Drei Mainzer Pharmaziestudenten gewinnen deutschlandweiten Studenten-Wettbewerb 
Am 17.06.2011 bekam Herr Prof. Thomas Efferth (Pharmazeutische Biologie) den CESAR Preis für translationale Krebsforschung verliehen.  ... Link: Verleihung des CESAR Preis für translationale Krebsforschung an Prof. Efferth 
Seit dem Wintersemester 2010/2011 erwerben Studierende der Pharmazie am Institut für Pharmazie und Biochemie verstärkt Kenntnisse und Fähigkeiten zur Anwendung der patientenorientierten Pharmazie.  ... Link: Neues Lehrkonzept am Institut für Pharmazie und Biochemie der JGU Mainz: Trainingsapotheke und Virtuelles Praktikum 
Wissenschaftler des Instituts für Pharmazie und Biochemie der Jogu und des Mainzer Max-Planck Instituts für Polymerforschung haben ein Verfahren entwickelt, mit denen die Bindung kleiner Moleküle an besondere Nukleinsäurestrukturen, so genannte Aptamere, durch einzelmolekül-basierte Kraftspektroskopie nachgewiesen werden kann.  ... Link: Detektion kleiner Einzelmoleküle durch Kraftspektroskopie von Split-Aptameren 
Prof. Dr. Thomas Efferth, Institut für Pharmazie und Biochemie der Johannes Gutenberg-Universität wurde von der Zhejiang Chinese Medical University, Hangzhou, China zum Visiting Professor für 5 Jahre (2010-2015) gewählt. ... Link: Prof. Dr. Thomas Efferth zum Visiting Professor der Zhejiang Chinese Medical University, Hangzhou, China ernannt 
Auszeichnung für Verdienste um die Pharmazeutischen Wissenschaften  ... Link: American Association of Pharmaceutical Scientists verleiht Mainzer Professor Peter Langguth Fellow-Status  

Kontakt Kontakt
Institut für Pharmazie und Biochemie -Therapeutische Lebenswissenschaften-
Geschäftsführender Leiter:
Prof. Dr. Dirk Schneider
Sekretariat der Geschäftsführung:
Frau Kristine Boesler-Uzman
Staudinger Weg 5
55128 Mainz
Gebäude 2411
Tel +49 6131 39-25706
Fax +49 6131 39-23779

Zum Inhalt der Seite springen Zur Navigation der Seite springen